Die Eroberung des Nutzlosen

23 Jahre lang hat Franz Gsellmann an der Weltmaschine gearbeitet, inspiriert durch das Atomium in Brüssel. Seine Familie hat ihn für verrückt gehalten. Die Dörfler der Steiermark haben ihn für verrückt gehalten. Auch wir halten ihn für verrückt. Viel mehr noch aber, für ein Künstlergenie – Gsellmann hat das Nutzlose erobert. Seine Weltmaschine verweigert sich der Produktion, sie will um ihrer selbst willen geliebt werden.

Die Eroberung des Nutzlosen from Matthias Leitner on Vimeo.

Unsere nächste Station ist Stubenberg am See, da wird auch erstmals die Penispumpe als Melkgerät zum Einsatz kommen. Hier ein kurzer Einblick in die Proben.

Advertisements

4 Kommentare

Gib deinen ab →

  1. Ein ganz tolles Projekt,habe heute auf Bayern 2 von Euch gehört!“
    DANKE

    Gefällt 1 Person

  2. ich bin auch dabei. morgen in thalkirchen. gruss bis dahin.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: